zockomat.de
SpielelisteForumBestenlisten
Hilfe / FAQ / DatenschutzShopRegistrieren
» anmelden   Forumfunktionen:  Regeln/Hilfe || Suche || Mitgliederliste || Team
Werkzeuge
 Menü
 Wo bin ich?
 Schnellsuche
 Navigation
Zum Seitenanfang
zurück weiter
Zum Seitenende
Seite
Board
Autor
Seiten:   [ 1 ] > 2 < [ 3 ] [ 4 ] [ 5 ] [ 6 ] [ 7 ] [ 8 ] [ 9 ] [ 10 ] [ 11 ] 
19.07.2005, 14:07 Uhr
Jimmy_die_Tulpe
fortgeschrittener Zocker
Avatar von Jimmy_die_Tulpe
 [Müll] 
n d SPD gn Nven lan: „Drechwen!”, „Sbobe!”, „eken ero!”

Bekommen wr n dagewesenen Pöbel-Wakampf?

gestern shon mal tief in die Kist. Aß:
Die Nachrichtenagentur ddp (Detscher Depesen-Dienst) hatte am von einem angeblichen Geheimplan des SPD-Vorstandes berichtet, auf Neuwahlen zu verzichten, dessen Parteichef Müntefering zum Kanzler zu wählen – und einfach weiterzuregieren.
Er dementierte SPD-Sprecher Lars Kühn noch in gesetzten Worten, sprach von „totalm Unug”.
Doch am Nachmittag überschlugen sich Mitglieder des SPD-Vorstandes mit Beschimpfungen an die Adresse des Urhebers der Meldung!
Gar nicht wie eine Dame sprach SPD-Präsidiumsmitglied Andrea Nahles von einer „Stinkbombe”. SPD-Generalsekretär Benneter warf ddp vor, der Bericht sei „erstunken und erlogen”.
Fraktionsvize Michael Müller pöbelte im Stadt-Anzeiger: „Dijengen, die solche Gerüchte in die Welt setzen, sind Dreckschweine!”
Rätelraten der Hauptstadt: Wer sind bloß „jenigen”? Und: Was ist an dem angeblichen „Münte-Plan” dran?
SPD-Vorstandsmitglied Ludwig Stiegler vermutet eine „Desinformationskampagne” der CSU, weil der Bericht aus dem Münchner dd-Büro kam.
CSU-Generalsekretr Markus Söder dementierte: „Quatsch!”
In der SPD wird versichert: Im Parteivorstand sei am Montag mit keiner Silbe darüber gesprochen worden, ge Neuwahlen abzusagen und Müntefeng zum Kanzler zu wählen.
 [/Müll] 

 [Recycling] 
Neulich Vormittag griffen ein SPD-Politiker und niedliche Kölner in die Trickkiste. „Prima!” Doch statt Liebeserklärungen planten sie ein Fest. Die
 [/Recycling] 
Profil ] [ Suche ]
19.07.2005, 17:53 Uhr
Die Schatzis
Profi-Zocker
Avatar von Die Schatzis
 [Müll] 
n d SPD g Nvn an: „Drchwen!”, „Sbe!”, „een ero!”

Bekommen wr n dagewesenen öbel-Wakampf?

gesern shon mal tief in die Kist. Aß:
Die Nachrichtenagentur dd (Detscher Depesen-Dienst) hatte am von einem angeblichen Geheimplan des SPD-Vorstandes berichtet, auf Neuwahlen zu verzichten, dessen Parteichef Müntefering zum Kanzler zu wählen – und einfach weiterzuregieren.
Er dementierte SPD-Sprecher Lars Kühn noch in gesetzten Worten, sprach von „totalm Unug”.
Doch am Nachmittag überschlugen sich Mitglieder des SPD-Vorstandes mit Beschimpfungen an die Adresse des Urhebers der Meldung!
Gar nicht wie eine Dame sprach SPD-Präsidiumsmitglied Andrea Nahles von einer „Stinkbombe”. SPD-Generalsekretär Benneter warf ddp vor, der Bericht sei „erstunken und erlogen”.
Fraktionsvize Michael Müller pöbelte im Stadt-Anzeiger: „Dijengen, die solche Gerüchte in die Welt setzen, sind Dreckschweine!”
Rätelraten der Hauptstadt: Wer sind bloß „jenigen”? Und: Was ist an dem angeblichen „Münte-Plan” dran?
SPD-Vorstandsmitglied Ludwig Stiegler vermutet eine „Desinformationskampagne” der CSU, weil der Bericht aus dem Münchner dd-Büro kam.
CSU-Generalsekretr Markus Söder dementierte: „Quatsch!”
In der SPD wird versichert: Im Parteivorstand sei am Montag mit keiner Silbe darüber gesprochen worden, ge Neuwahlen abzusagen und Müntefeng zum Kanzler zu wählen.
 [/Müll] 

 [Recycling] 
Neulich Vormittag griffen ein SPD-Politiker und niedliche Kölner in die Trickkiste. „Prima!” Doch statt Liebeserklärungen planten sie ein Fest. Die bekloppten
 [/Recycling] 
Zeit heilt keine Wunden,
man lernt nur mit den Schmerzen zu leben!!
Profil ] [ Suche ]
20.07.2005, 13:59 Uhr
acme
Robotic Admin
Avatar von acme
 [Müll] 
n d SPD g Nvn an: „Drchwen!”, „Sbe!”, „een ero!”

Bekommen wr n dagewesenen öbel-Wakampf?

gesern shon mal tief in die Kist. Aß:
Die Nachrichtenagentur dd (Detscher Depsen-Dienst) hatte am von einem angeblichen Geheimplan des SPD-Vorstandes berichtet, auf Neuwahlen zu verichten, dessen Parteichef Müntefering zum Kanzler zu wählen – und einfach weiterzuregieren.
Er dementierte SPD-Sprecher Lars Kühn noch in gesetzten Worten, sprach von „totam Unug”.
Doch am Nachmittag überschlugen sich Mitglieder des SPD-Vorstandes mit Beschimpfungen an die Adresse des Urhebers der Meldung!
Gar nicht wie eine Dame sprach SPD-Präsidumsmitglied Andrea Nahles von einer „Stikbombe”. SPD-Generalsekretär Benneter warf ddp vor, der Bericht sei „erstunken und erlogen”.
Fraktionsvize Michael Müller pöbelte im Stadt-Anzeiger: „Dijengen, die solche Gerüchte in die Welt setzen, sind Dreckweine!”
Rätelraten der Hauptstadt: Wer sind bloß „jenigen”? Und: Was ist an dem angeblichen „Müne-Plan” dran?
SPD-Vorstandsmitglied Ludwig Stiegler vermutet eine „Desinformationskampagne” der CSU, weil der Bericht aus dem Münchner dd-Büro kam.
CSU-Generalsekretr Markus Söder dementierte: „Quatsch!”
In der SPD wird versichert: Im Parteivorstand sei am Montag mit keiner Silbe darüber gesprochen worden, ge Neuwahlen abzusagen und Müntefeng zum Kanzler zu wählen.
 [/Müll] 

 [Recycling] 
Neulich Vormittag griffen ein SPD-Politiker und niedliche Kölner in die Trickkiste. „Prima!” Doch statt Liebeserklärungen planten sie ein Fest. Die bekloppten Schnitzel
 [/Recycling] 
o.O
Profil ] [ Suche ]
20.07.2005, 17:27 Uhr
Die Schatzis
Profi-Zocker
Avatar von Die Schatzis
 [Müll] 
n SPD g Nvn an: „Drchwn!”, „Sbe!”, „een eo!”

Bekommen wr n dagewesenen öbel-Wakampf?

gesern shon mal tief in die Kist. Aß:
Die Nachrichtenagentur dd (Detscher Depsen-Dienst) hatte am von einem angeblichen Geheimplan des SPD-Vorstandes berichtet, auf Neuwahlen zu verichten, dessen Parteichef Müntefering zum Kanzler zu wählen – und einfach weiterzuregieren.
Er dementierte SPD-Sprecher Lars Kühn noch in gesetzten Worten, sprach von „totam Unug”.
Doch am Nachmittag überschlugen sich Mitglieder des SPD-Vorstandes mit Beschimpfungen an die Adresse des Urhebers der Meldung!
Gar nicht wie eine Dame sprach SPD-Präsidumsmitglied Andrea Nahles von einer „Stikbombe”. SPD-Generalsekretär Benneter warf ddp vor, der Bericht sei „erstunken und erlogen”.
Fraktionsvize Michael Müller pöbelte im Stadt-Anzeiger: „Dijengen, die solche Gerüchte in die Welt setzen, sind Dreckweine!”
Rätelraten der Hauptstadt: Wer sind bloß „jenigen”? Und: Was ist an dem angeblichen „Müne-Plan” dran?
SPD-Vorstandsmitglied Ludwig Stiegler vermutet eine „Desinformationskampagne” der CSU, weil der Bericht aus dem Münchner dd-Büro kam.
CSU-Generalsekretr Markus Söder dementierte: „Quatsch!”
In der SPD wird versichert: Im Parteivorstand sei am Montag mit keiner Silbe darüber gesprochen worden, ge Neuwahlen abzusagen und Müntefeng zum Kanzler zu wählen.
 [/Müll] 

 [Recycling] 
Neulich Vormittag griffen ein SPD-Politiker und niedliche Kölner in die Trickkiste. „Prima!” Doch statt Liebeserklärungen planten sie ein Fest. Die bekloppten Schnitzel der
 [/Recycling] 
Zeit heilt keine Wunden,
man lernt nur mit den Schmerzen zu leben!!
Profil ] [ Suche ]
22.07.2005, 23:57 Uhr
acme
Robotic Admin
Avatar von acme
 [Müll] 
n SPD g Nvn an: „Drchwn!”, „e!”, „een eo!”

Bekommen wr n dagewesenen öbel-Wakampf?

gesern shon mal tief in die Kist. Aß:
Die Nachrichtengentur dd (Detscher Depsen-Dienst) hatte am von einem aneblichen Geheimplan des SPD-Vorstandes berichtet, auf Newahlen zu verichten, dessen Parteichef Müntefering zum Kanzler zu wählen – und einfach weiterzuregieren.
Er dementierte SPD-Sprecher Lars Kühn noch in gesetzten Worten, sprach von „totam Ung”.
Doch am Nachmittag überschlugen sich Mitglieder des SPD-Vorstandes mit Beschimpfungen an die Adresse des Urhebers der Meldung!
Gar nicht wie eine Dame spach SPD-Präsidumsmitglied Andrea Nahles von einer „Stikbombe”. SPD-Generalsekretär Benneter warf ddp vor, der Bericht sei „erstunken und erlogen”.
Fraktionsvize Michael Müller pöbelte im Stadt-Anzeiger: „Dijengen, die solche Gerüchte in die Welt setzen, sind Dreckweine!”
Rätelraten der Hauptstadt: Wer sind bloß „jenigen”? Und: Was ist an dem angeblichen „Müne-Plan” dran?
SPD-Vorstandsmitglied Ludwig Stiegler vermutet eine „Desinfomationskampan” der CSU, weil der Bericht aus dem Münchner dd-Büro kam.
CSU-Generalsekretr Markus Söder dementierte: „Quatsch!”
In der SPD wird versichert: Im Parteivorstand sei am Montag mit keiner Silbe darüber gesprochen worden, ge Neuwahlen abzusagen und Müntefeng zum Kanzler zu wählen.
 [/Müll] 

 [Recycling] 
Neulich Vormittag griffen ein SPD-Politiker und niedliche Kölner in die Trickkiste. „Prima!” Doch statt Liebeserklärungen planten sie ein Fest. Die bekloppten Schnitzel der Augsburger
 [/Recycling] 
o.O
Profil ] [ Suche ]
23.07.2005, 23:17 Uhr
Die Schatzis
Profi-Zocker
Avatar von Die Schatzis
 [Müll] 
SPD g Nvn an: „Drn!”, „!”, „ o!”

Bekommen wr n dageweenen öbel-Wakampf?

gesern shon mal e in die Kist. Aß:
Die Nachrichtengentur dd (Detscher Depsen-Dienst) hatte am von einem aneblichen Geheimplan des SPD-Vorstandes berichtet, auf Newahlen zu verichten, dessen Parteichef Müntefering zum Kanzler zu wählen – und einfach weiterzuregieren.
Er dementierte SPD-Sprecher Lars Kühn noch in gesetzten Worten, sprach von „totam Ung”.
Doch am Nachmittag überschlugen sich Mitglieder des SPD-Vorstandes mit Beschimpfungen an die Adresse des Urhebers der Meldung!
Gar nicht wie eine Dame spach SPD-Präsidumsmitglied Andrea Nahles von einer „Stikbombe”. SPD-Generalsekretär Benneter warf ddp vor, der Bericht sei „erstunken und erlogen”.
Fraktionsvize Michael Müller pöbelte im Stadt-Anzeiger: „Dijengen, die solche Gerüchte in die Welt setzen, sind Dreckweine!”
Rätelraten der Hauptstadt: Wer sind bloß „jenigen”? Und: Was ist an dem angeblichen „Müne-Plan” dran?
SPD-Vorstandsmitglied Ludwig Stiegler vermutet eine „Desinfomationskampan” der CSU, weil der Bericht aus dem Münchner dd-Büro kam.
CSU-Generalsekretr Markus Söder dementierte: „Quatsch!”
In der SPD wird versichert: Im Parteivorstand sei am Montag mit keiner Silbe darüber gesprochen worden, ge Neuwahlen abzusagen und Müntefeng zum Kanzler zu wählen.
 [/Müll] 

 [Recycling] 
Neulich Vormittag griffen ein SPD-Politiker und niedliche Kölner in die Trickkiste. „Prima!” Doch statt Liebeserklärungen planten sie ein Fest. Die bekloppten Schnitzel der Augsburger Fetenschweine
 [/Recycling] 
Zeit heilt keine Wunden,
man lernt nur mit den Schmerzen zu leben!!
Profil ] [ Suche ]
24.07.2005, 20:26 Uhr
acme
Robotic Admin
Avatar von acme
 [Müll] 
SPD g Nvn an: „Drn!”, „!”, „ o!”

Bekommen wr n dageweenen öbel-Wakampf?

gesern shon mal e in die Kist. Aß:
Die Nachrichtengentur dd (Detscher Depsen-Dienst) hatte am von einem aneblichen Geheimplan des SPD-Vorstandes berichtet, auf Newahlen zu verichten, dessen Parteichef Müntefering zum Kanzler zu wählen – und einfach weiterzuregieren.
Er dementierte SPD-Sprecher Lars Kühn noch in gesetzten Worten, sprach von „totam Ung”.
Doch am Nachmittag überschlugen sich Mitglieder des SPD-Vorstandes mit Beschimpfungen an die Adresse des Urhebers der Meldung!
Gar nicht wie eine Dame spach SPD-Präsidumsmitglied Andrea Nahles von einer „Stikbombe”. SPD-Generalsekretär Benneter warf ddp vor, der Bericht sei „erstunken und erlogen”.
Fraktionsvize Michael Müller pöbelte im Stadt-Anzeiger: „Dijengen, die solche Gerüchte in die Welt setzen, sind Dreckweine!”
Rätelraten der Hauptstadt: Wer sind bloß „jenigen”? Und: Was ist an dem angeblichen „Müne-Plan” dran?
SPD-Vorstandsmitglied Ludwig Stiegler vermutet eine „Desinfomationskampan” der CSU, weil der Bericht aus dem Münchner dd-Büro kam.
CSU-Generalsekretr Markus Söder demtierte: „Quasch!”
In der SPD wird verschert: Im Parteivorstand sei am Montag mit keiner Silbe daür gesprochen worden, ge Neuwahlen abzusagen und Müntefeng zum Kanzler zu wählen.
 [/Müll] 

 [Recycling] 
Neulich Vormittag griffen ein SPD-Politiker und niedliche Kölner in die Trickkiste. „Prima!” Doch statt Liebeserklärungen planten sie ein Fest. Die bekloppten Schnitzel der Augsburger Fetenschweine brieten
 [/Recycling] 
o.O
Profil ] [ Suche ]
24.07.2005, 20:31 Uhr
Die Schatzis
Profi-Zocker
Avatar von Die Schatzis
 [Müll] 
SPD Nvn an: „rn!”, „!”, „ o!”

Bkommen wr n dagweenen öbel-Wakampf?

gesern shon mal e in de Kis. Aß:
Die Nachrichtengentur dd (Detscher Depsen-Dienst) hatte am von einem aneblichen Geheimplan des SPD-Vorstandes berichtet, au Newahlen zu verichten, dessen Parteichef Müntefering zum Kanzler zu wählen – und einfach weiterzuregieren.
Er dementierte SPD-Sprecher Lars Kühn noch in gesetzten Worten, sprach von „totam Ung”.
Doch am Nachmittag überschlugen sich Mitglieder des SPD-Vorstandes mit Beschimpfungen an die Adresse des Urhebers der Meldung!
Gar nicht wie eine Dame spach SPD-Präsidumsmitglied Andrea Nahles von einer „Stikbombe”. SPD-Generalsekretär Benneter warf ddp vor, der Bericht sei „erstunken und erlogen”.
Fraktionsvize Michael Müller pöbelte im Stadt-Anzeiger: „Dijengen, die solche Gerüchte in die Welt setzen, sind Dreckweine!”
Rätelraten der Hauptstadt: Wer sind bloß „jenigen”? Und: Was ist an dem angeblichen „Müne-Plan” dran?
SPD-Vorstandsmitglied Ludwig Stiegler vermutet eine „Desinfomationskampan” der CSU, weil der Bericht aus dem Münchner dd-Büro kam.
CSU-Generalsekretr Markus Söder demtierte: „Quasch!”
In der SPD wird verschert: Im Parteivorstand sei am Montag mit keiner Silbe daür gesprochen worden, ge Neuwahlen abzusagen und Müntefeng zum Kanzler zu wählen.
 [/Müll] 

 [Recycling] 
Neulich Vormittag griffen ein SPD-Politiker und niedliche Kölner in die Trickkiste. „Prima!” Doch statt Liebeserklärungen planten sie ein Fest. Die bekloppten Schnitzel der Augsburger Fetenschweine brieten deftige
 [/Recycling] 
Zeit heilt keine Wunden,
man lernt nur mit den Schmerzen zu leben!!
Profil ] [ Suche ]
11.08.2005, 09:19 Uhr
Jimmy_die_Tulpe
fortgeschrittener Zocker
Avatar von Jimmy_die_Tulpe
 [Müll] 
SPD Nvn an: „rn!”, „!”, „ o!”

Bkommen wr n dagweenen öbel-Wakampf?

gesern shon mal e in de Kis. Aß:
Die Nachrichtengentur dd (Detscher Depsen-Dienst) hatte am von einem aneblichen Geheimplan des SPD-Vorstandes berichtet, au Newahlen zu verichten, dessen Parteichef Müntefering zum Kanzler zu wählen – und einfach weiterzuregieren.
Er dementierte SPD-Sprecher Lars Kühn noch in gesetzten Worten, sprach von „totam Ung”.
Doch am Nachmittag überschlugen sich Mitglieder des SPD-Vorstandes mit Beschimpfungen an die Adresse des Urhebers der Meldung!
Gar nicht wie eine Dame spach SPD- Andrea Nahles von einer „Stikbombe”. SPD-Generalsekretär Benneter warf ddp vor, der Bericht sei „erstunken und erlogen”.
Fraktionsvize Michael Müller pöbelte im Stadt-Anzeig: „Dijengen, die solche Gerüchte in die Welt setzen, sind Dreckweine!”
Rätelraten der Hauptstadt: Wer sind bloß „jenigen”? Und: Was ist an dem angeblichen „Müne-Plan” dran?
SPD-Vorstandsmitglied Ludwig Stiegler vermutet eine „Desinfomationskampan” der CSU, weil der Bericht aus dem Münchner dd-Büro kam.
CSU-Generalsekretr Markus Söder demtierte: „Quasch!”
In der SPD wird verschert: Im Parteivorstand sei am Montag mit keiner Silbe daür gesprochen worden, ge Neuwahlen abzusagen und Müntefeng zum Kanzler zu wählen.
 [/Müll] 

 [Recycling] 
Neulich Vormittag griffen ein SPD-Politiker und niedliche Kölner in die Trickkiste. „Prima!” Doch statt Liebeserklärungen planten sie ein Fest. Die bekloppten Schnitzel der Augsburger Fetenschweine brieten deftige Präsidumsmitglieder
 [/Recycling] 
Dieser Post wurde am 11.08.2005 um 09:22 Uhr von Jimmy_die_Tulpe editiert.
Profil ] [ Suche ]
11.08.2005, 18:07 Uhr
Die Schatzis
Profi-Zocker
Avatar von Die Schatzis
 [Müll] 
SPD Nvn an: rn! „!”, „ o!”

Bkoen wr n dagweenen öbel-Wakampf?

gesern son mal e in de Kis. Aß:
Die Nachrichtengentur dd (Detscher Depsen-Dienst) hatte am von einem aneblichen Geheimplan des SPD-Vorstandes berichtet, au Newahlen zu verichten, dessen Parteichef Müntefering zum Kanzler zu wählen – und einfach weiterzuregieren.
Er dementierte SPD-Sprecher Lars Kühn noch in gesetzten Worten, sprach von „totam Ung”.
Doch am Nachmittag überschlugen sich Mitglieder des SPD-Vorstandes mit Beschimpfungen an die Adresse des Urhebers der Meldung!
Gar nicht wie eine Dame spach SPD- Andrea Nahles von einer „Stikbombe”. SPD-Generalsekretär Benneter warf ddp vor, der Bericht sei „erstunken und erlogen”.
Fraktionsvize Michael Müller pöbelte im Stadt-Anzeig: „Dijengen, die solche Gerüchte in die Welt setzen, sind Dreckweine!”
Rätelraten der Hauptstadt: Wer sind bloß „jenigen”? Und: Was ist an dem angeblichen „Müne-Plan” dran?
SPD-Vorstandsmitglied Ludwig Stiegler vermutet eine „Desinfomationskampan” der CSU, weil der Bericht aus dem Münchner dd-Büro kam.
CSU-Generalsekretr Markus Söder demtierte: „Quasch!”
In der SPD wird verschert: Im Parteivorstand sei am Montag mit keiner Silbe daür gesprochen worden, ge Neuwahlen abzusagen und Müntefeng zum Kanzler zu wählen.
 [/Müll] 

 [Recycling] 
Neulich Vormittag griffen ein SPD-Politiker und niedliche Kölner in die Trickkiste. „Prima!” Doch statt Liebeserklärungen planten sie ein Fest. Die bekloppten Schnitzel der Augsburger Fetenschweine brieten deftige Präsidumsmitglieder, "Hmm"
 [/Recycling] 
Zeit heilt keine Wunden,
man lernt nur mit den Schmerzen zu leben!!
Profil ] [ Suche ]
12.08.2005, 00:13 Uhr
acme
Robotic Admin
Avatar von acme
 [Müll] 
SPD Nvn an: rn! „!”, „ o!”

Bkoen wr n dagweenen öbel-Wakampf?

gesern son mal e in de Kis. Aß:
Die Nachrichtengentur dd (Detscher Depsen-Dienst) hatte am von einem aneblichen Geheimplan des SPD-Vorstandes berichtet, au Newahlen zu verichten, dessen Parteichef Müntefering zum Kanzler zu wählen – und einfach weiterzuregieren.
Er dementierte SPD-Sprecher Lars Kühn noch in gesetzten Worten, sprach von „totam Ung”.
Doch am Nachmittag überschlugen sich Mitglieder des SPD-Vorstandes mit Beschimpfungen an die Adresse des Urhebers der Meldung!
Gar nicht wie eine Dame spach SPD- Andrea Nahles von einer „Stikbombe”. SPD-Generalsekretär Benneter warf ddp vor, der Bericht sei „erstunken und erlogen”.
Fraktionsvize Michael Müller pöbelte im Stadt-Anzeig: „Dijengen, die solche Gerüchte in die Welt setzen, sind Dreckweine!”
Rätelraten der Hauptstadt: Wer sind bloß „jenigen”? Und: Was ist an dem angeblichen „Müne-Plan” dran?
SPD-Vorstandsmitglied Ludwig Stiegler vermutet eine „Desinfomationskampan” der CS, weil der Bericht aus dem Münchner dd-Büro kam.
CSU-Generalsekretr Markus Söder detierte: „Quasch!”
In der SPD wird verschert: Im Parteivortand sei am Montag mit keiner Silbe daür gesprochen worden, ge Neuwahlen abzusagen und Münfeng zu Kanzler zu wählen.
 [/Müll] 

 [Recycling] 
Neulich Vormittag griffen ein SPD-Politiker und niedliche Kölner in die Trickkiste. „Prima!” Doch statt Liebeserklärungen planten sie ein Fest. Die bekloppten Schnitzel der Augsburger Fetenschweine brieten deftige Präsidumsmitglieder. "Hmm" summte
 [/Recycling] 
o.O
Profil ] [ Suche ]
12.08.2005, 11:04 Uhr
Jimmy_die_Tulpe
fortgeschrittener Zocker
Avatar von Jimmy_die_Tulpe
 [Müll] 
SPD Nvn an: rn! „!”, „ o!”

Bkoen wr n dagweenen öbel-Wakampf?

gesern son mal e in de Kis. Aß:
Die Nachrichtengentur dd (Detscher Depsen-Dienst) hatte am von einem aneblichen Geheimplan des SPD-Vorstandes berichtet, au Newahlen zu verichten, dessen Parteichef Müntefering zum Kanzler zu wählen – und einfach weiterzuregieren.
Er dementierte SPD-Sprecher Lars Kühn noch in gesetzten Worten, sprach von „totam Ung”.
Doch am Nachmittag überschlugen sich Mitglieder des SPD-Vorstandes mit Beschimpfungen an die Adresse des Urhebers der Meldung!
Gar nicht wie eine Dame spach SPD- Andrea Nahles von einer „Stikbombe”. SPD-Generalsekretär Benneter warf ddp vor, der Bericht sei „erstunken und erlogen”.
Fraktionsvize Michael Müller pöbelte im Stadt-Anzeig: „Dijengen, die solche Gücte in die Welt setzen, sind Dreckweine!”
Rätelraten der Hauptstadt: Wer sind bloß „jenigen”? Und: Was ist n dem angeblichen „Müne-Plan” dran?
SPD-Vorstandsmitglied Ludwig Siegler vermutet eine „Desinfomationskampan” e CS, weil der Bericht aus dem Münchner dd-Büro kam.
CSU-Generalsekretr Markus Söder detierte: „Quasch!”
In der SPD wird verschert: Im Parteivortand sei am Montag mit keiner Silbe daür gesprochen worden, ge Neuwahlen abzusagen und Münfeng zu Kanzler zu wählen.
 [/Müll] 

 [Recycling] 
Neulich Vormittag griffen ein SPD-Politiker und niedliche Kölner in die Trickkiste. „Prima!” Doch statt Liebeserklärungen planten sie ein Fest. Die bekloppten Schnitzel der Augsburger Fetenschweine brieten deftige Präsidumsmitglieder. "Hmm" summte Erhardt
 [/Recycling] 
Profil ] [ Suche ]
12.08.2005, 11:37 Uhr
acme
Robotic Admin
Avatar von acme
 [Müll] 
SPD Nvn an: rn! „!”, „ o!”

Bken w n dagweenen öbel-Wakampf?

gesern son mal e in de Kis. Aß:
Die Nachrichtengentur dd (Detscher Depsen-Dienst) hatte am von einem aneblichen Geheimplan des SPD-Vorstandes berichtet, au Newahlen zu erichten, dessen Parteichef Müntefering zum Kanzler zu wählen – und einfach weiterzuregieren.
Er dementierte SPD-Sprecher Lars Kühn noch in gesetzten Worten, sprach von „totam Ung”.
Doch am Nachmittag überschlugen sich Mitglieder des SPD-Vorstandes mit Beschimpfungen an die Adresse des Urhebers der Meldung!
Gar nicht wie eine Dame spach SPD- Andrea Nahles von einer „Stikbombe”. SPD-Generalsekretär Benneter warf ddp vor, der Bericht sei „erstunken und erlogen”.
Fraktionsvize Michael Müller pöbelte im Stadt-Anzeig: „Dijengen, die solche Gücte in die Welt setzen, sind Dreckweine!”
Rätelraten der Hauptstadt: Wer sind bloß „jenigen”? Und: Was ist n dem angeblichen „Müne-Plan” dran?
SPD-Vorstandsmitglied Ludwig Siegler vermutet eine „Desinfomationskampan” e CS, weil der Bericht aus dem Münchner dd-Büro kam.
CSU-Generalsekretr Markus Söder detierte: „Quasch!”
In der SPD wird verschert: Im Parteivortand sei am Montag mit keiner Silbe daür gesprochen worden, ge Neuwahlen abzusagen und Münfeng zu Kanzler zu wählen.
 [/Müll] 

 [Recycling] 
Neulich Vormittag griffen ein SPD-Politiker und niedliche Kölner in die Trickkiste. „Prima!” Doch statt Liebeserklärungen planten sie ein Fest. Die bekloppten Schnitzel der Augsburger Fetenschweine brieten deftige Präsidumsmitglieder. "Hmm" summte Erhardt vor
 [/Recycling] 
o.O
Profil ] [ Suche ]
13.08.2005, 11:10 Uhr
Die Schatzis
Profi-Zocker
Avatar von Die Schatzis
 [Müll] 
SPD Nn : n! „!”, „ o!”

Bk w n daweenen öb-Wakampf?

gesern son mal e in de Kis. Aß:
Die Nachrichtengentur dd (Detscher Depsen-Dienst) hatte am von einem aneblichen Geheimplan des SPD-Vorstandes berichtet, au Newahlen zu erichten, dessen Parteichef Müntefering zum Kanzler zu wählen – und einfach weiterzuregieren.
Er dementierte SPD-Sprecher Lars Kühn noch in gesetzten Worten, sprach von „totam Ung”.
Doch am Nachmittag überschlugen sich Mitglieder des SPD-Vorstandes mit Beschimpfungen an die Adresse des Urhebers der Meldung!
Gar nicht wie eine Dame spach SPD- Andrea Nahles von einer „Stikbombe”. SPD-Generalsekretär Benneter warf ddp vor, der Bericht sei „erstunken und erlogen”.
Fraktionsvize Michael Müller pöbelte im Stadt-Anzeig: „Dijengen, die solche Gücte in die Welt setzen, sind Dreckweine!”
Rätelraten der Hauptstadt: Wer sind bloß „jenigen”? Und: Was ist n dem angeblichen „Müne-Plan” dran?
SPD-Vorstandsmitglied Ludwig Siegler vermutet eine „Desinfomationskampan” e CS, weil der Bericht aus dem Münchner dd-Büro kam.
CSU-Generalsekretr Markus Söder detierte: „Quasch!”
In der SPD wird verschert: Im Parteivortand sei am Montag mit keiner Silbe daür gesprochen worden, ge Neuwahlen abzusagen und Münfeng zu Kanzler zu wählen.
 [/Müll] 

 [Recycling] 
Neulich Vormittag griffen ein SPD-Politiker und niedliche Kölner in die Trickkiste. „Prima!” Doch statt Liebeserklärungen planten sie ein Fest. Die bekloppten Schnitzel der Augsburger Fetenschweine brieten deftige Präsidumsmitglieder. "Hmm" summte Erhardt vor verlangen
 [/Recycling] 
Zeit heilt keine Wunden,
man lernt nur mit den Schmerzen zu leben!!
Profil ] [ Suche ]
13.08.2005, 23:31 Uhr
acme
Robotic Admin
Avatar von acme
 [Müll] 
SPD Nn : n! „!”, „ o!”

Bk w n daweenen öb-Wakampf?

gesern son mal e in de Kis. Aß:
Die Nachrichtengentur dd (Detscher Depsen-Dienst) hatte am von einem aneblichen Geheimplan des SPD-Vorstandes berichtet, au Newahlen zu erichten, dessen Parteichef Müntefering zum Kanzler zu wählen – und einfach weiterzuregieren.
Er dementierte SPD-Sprecher Lars Kühn noch in gesetzten Worten, sprach von „totam Ung”.
Doch am Nachmittag überschlugen sich Mitglieder des SPD-Vorstandes mit Beschimpfungen an die Adresse des Urhebers der Meldung!
Gar nicht wie eine Dame spach SPD- Andrea Nahles von einer „Stikbombe”. SPD-Generalsekretär Benneter warf ddp vor, der Bericht sei „erstunken und erlogen”.
Fraktionsvize Michael Müller pöbelte im Stadt-Anzeig: „Dijengen, die solche Gücte in die Welt setzen, sind Dreckweine!”
Rätelraten der Hauptstadt: Wer sind bloß „jenigen”? Und: Was ist n dem angeblichen „Müne-Plan” dran?
SPD-Vorstandsmitglied Ludwig Siegler vermutet eine „Desinfomationskamp” e CS, weil der Bericht aus dem Münchner dd-Büro kam.
CSU-Generalsekretr Markus Söder detierte: „Quas!”
In der SPD wird verschert: Im Parteivortand sei am Montag mit keiner Silbe daür gesprochen worden, ge Neuwahlen abzusagen und Münfeng zu Kanzler zu wählen.
 [/Müll] 

 [Recycling] 
Neulich Vormittag griffen ein SPD-Politiker und niedliche Kölner in die Trickkiste. „Prima!” Doch statt Liebeserklärungen planten sie ein Fest. Die bekloppten Schnitzel der Augsburger Fetenschweine brieten deftige Präsidumsmitglieder. "Hmm" summte Erhardt vor Verlangen nach
 [/Recycling] 
o.O
Profil ] [ Suche ]
14.08.2005, 19:06 Uhr
Die Schatzis
Profi-Zocker
Avatar von Die Schatzis
 [Müll] 
SPD N : n! „!”, „ o!”

Bk w n dawenen öb-Wakampf?

geern son mal in de Kis. A:
Die Nachrichtengentur dd (Detscher Depsen-Dienst) hatte am von einem aneblichen Geheimplan des SPD-Vorstandes berichtet, au Newahlen zu erichten, dessen Parteichef Müntefering zum Kanzler zu wählen – und einfach weiterzuregieren.
Er dementierte SPD-Sprecher Lars Khn noch in gesetzten Worten, sprach von „totam Ung”.
Doch am Nachmittag überschlugen sich Mitglieder des SPD-Vorstandes mit Beschimpfungen an die Adresse des Urhebers der Meldung!
Gar nicht wie eine Dame spach SPD- Andrea Nahles von einer „Stikbombe”. SPD-Generalsekretär Benneter warf ddp vor, der Bericht sei „erstunken und erlogen”.
Fraktionsvize Michael Müller pöbelte im Stadt-Anzeig: „Dijengen, die solche Gücte in die Welt setzen, sind Dreckweine!”
Rätelraten der Hauptstadt: Wer sind bloß „jenigen”? Und: Was ist n dem angeblichen „Müne-Plan” dran?
SPD-Vorstandsmitglied Ludwig Siegler vermutet eine „Desinfomationskamp” e CS, weil der Bericht aus dem Münchner dd-Büro kam.
CSU-Generalsekretr Markus Söder detierte: „Quas!”
In der SPD wird verschert: Im Parteivortand sei am Montag mit keiner Silbe daür gesprochen worden, ge Neuwahlen abzusagen und Münfeng zu Kanzler zu wählen.
 [/Müll] 

 [Recycling] 
Neulich Vormittag griffen ein SPD-Politiker und niedliche Kölner in die Trickkiste. „Prima!” Doch statt Liebeserklärungen planten sie ein Fest. Die bekloppten Schnitzel der Augsburger Fetenschweine brieten deftige Präsidumsmitglieder. "Hmm" summte Erhardt vor Verlangen nach süßen
 [/Recycling] 
Zeit heilt keine Wunden,
man lernt nur mit den Schmerzen zu leben!!
Profil ] [ Suche ]
14.08.2005, 20:26 Uhr
lehrerchen
Profi-Zocker
Avatar von lehrerchen
 [Müll] 
SPD N : n! „!”, „ o!”

Bk w n dawenen öb-Wakampf?

geern son mal in de Kis. A:
Die Nachrichtengentur dd (Detscher Depsen-Dienst) hatte am von einem aneblichen Geheimplan des SPD-Vorstandes berichtet, au Newahlen zu erichten, dessen Parteichef Müntefering zum Kanzler zu wählen – und einfach weiterzuregieren.
Er dementierte SPD-Sprecher Lars Khn noch in gesetzten Worten, sprach von „totam Ung”.
Doch am Nachmittag überschlugen sich Mitglieder des SPD-Vorstandes mit an die Adresse des Urhebers der Meldung!
Gar nicht wie eine Dame spach SPD- Andrea Nahles von einer „Stikbombe”. SPD-Generalsekretär Benneter warf ddp vor, der Bericht sei „erstunken und erlogen”.
Fraktionsvize Michael Müller pöbelte im Stadt-Anzeig: „Dijengen, die solche Gücte in die Welt setzen, sind Dreckweine!”
Rätelraten der Hauptstadt: Wer sind bloß „jenigen”? Und: Was ist n dem angeblichen „Müne-Plan” dran?
SPD-Vorstandsmitglied Ludwig Siegler vermutet eine „Desinfomationskamp” e CS, weil der Bericht aus dem Münchner dd-Büro kam.
CSU-Generalsekretr Markus Söder detierte: „Quas!”
In der SPD wird verschert: Im Parteivortand sei am Montag mit keiner Silbe daür gesprochen worden, ge Neuwahlen abzusagen und Münfeng zu Kanzler zu wählen.
 [/Müll] 

 [Recycling] 
Neulich Vormittag griffen ein SPD-Politiker und niedliche Kölner in die Trickkiste. „Prima!” Doch statt Liebeserklärungen planten sie ein Fest. Die bekloppten Schnitzel der Augsburger Fetenschweine brieten deftige Präsidumsmitglieder. "Hmm" summte Erhardt vor Verlangen nach süßen Beschimpfungen
 [/Recycling] 
Nach dem Spiel ist vor dem Spiel.
Profil ] [ Suche ]
14.08.2005, 22:05 Uhr
acme
Robotic Admin
Avatar von acme
 [Müll] 
SPD N : n! „!”, „ o!”

Bk w n dawenen öb-Wakampf?

geern son mal in de Kis. A:
Die Nachrichtengentur dd (Detscher Depsen-Dienst) hatte am von einem aneblichen Geheimplan des SPD-Vorstandes berichtet, au Newahlen zu erichten, dessen Parteichef Müntefering zum Kanzler zu wählen – und einfach weiterzuregieren.
Er dementierte SPD-Sprecher Lars Khn noch in gesetzten Worten, sprach von „totam Ung”.
Doch am Nachmittag überschlugen sich Mitglieder des SPD-Vorstandes mit an die Adresse des Urhebers der Meldung!
Gar nicht wie eine Dame spach SPD- Andrea Nahles von einer „Stikbombe”. SPD-Generalsekretär Benneter warf ddp vor, der Bericht sei „erstunken und erlogen”.
Fraktionsvize Michael Müller pöbelte im Stadt-Anzeig: „Dijengen, die solche Gücte in die Welt setzen, sind Dreckweine!”
Rätelraten der Hauptstadt: Wer sind bloß „jenigen”? Und: Was ist n dem angeblichen „Müne-Plan” dran?
SPD-Vorstandsmitglied Ludwig Siegler vermutet eine „Desinfomationskamp” e CS, weil der Bericht aus dem Münchner dd-Büro kam.
CSU-Generalsekretr Markus Söder detierte: „Quas!”
In der SPD wird verschert: Im Partvortand sei am Montag mit keiner Silbe daür gesprochen worden, ge Neuwahlen abzusagen und Münfeg zu Kanzler zu wählen.
 [/Müll] 

 [Recycling] 
Neulich Vormittag griffen ein SPD-Politiker und niedliche Kölner in die Trickkiste. „Prima!” Doch statt Liebeserklärungen planten sie ein Fest. Die bekloppten Schnitzel der Augsburger Fetenschweine brieten deftige Präsidumsmitglieder. "Hmm" summte Erhardt vor Verlangen nach süßen Beschimpfungen. Ein
 [/Recycling] 
o.O
Profil ] [ Suche ]
15.08.2005, 18:02 Uhr
Die Schatzis
Profi-Zocker
Avatar von Die Schatzis
 [Müll] 
SPD N : n! „!”, „ o!”

Bk w n dawnn öb-Wakampf?

geen on mal in de K. A:
Die Nacrichtengentur dd (Detscher Depsen-Dienst) hatte am von einem aneblichen Geheimplan des SPD-Vorstandes berichtet, au Newahlen zu erichten, dessen Parteichef Müntefering zum Kanzler zu wählen – und einfach weiterzuregieren.
Er dementierte SPD-Sprecher Lars Khn noch in gesetzten Worten, sprach von „totam Ung”.
Doch am Nachmittag überschlugen sich Mitglieder des SPD-Vorstandes mit an die Adresse des Urhebers der Meldung!
Gar nicht wie eine Dame spach SPD- Andrea Nahles von einer „Stikbombe”. SPD-Generalsekretär Benneter warf ddp vor, der Bericht sei „erstunken und erlogen”.
Fraktionsvize Michael Müller pöbelte im Stadt-Anzeig: „Dijengen, die solche Gücte in die Welt setzen, sind Dreckweine!”
Rätelraten der Hauptstadt: Wer sind bloß „jenigen”? Und: Was ist n dem angeblichen „Müne-Plan” dran?
SPD-Vorstandsmitglied Ludwig Siegler vermutet eine „Desinfomationskamp” e CS, weil der Bericht aus dem Münchner dd-Büro kam.
CSU-Generalsekretr Markus Söder detierte: „Quas!”
In der SPD wird verschert: Im Partvortand sei am Montag mit keiner Silbe daür gesprochen worden, ge Neuwahlen abzusagen und Münfeg zu Kanzler zu wählen.
 [/Müll] 

 [Recycling] 
Neulich Vormittag griffen ein SPD-Politiker und niedliche Kölner in die Trickkiste. „Prima!” Doch statt Liebeserklärungen planten sie ein Fest. Die bekloppten Schnitzel der Augsburger Fetenschweine brieten deftige Präsidumsmitglieder. "Hmm" summte Erhardt vor Verlangen nach süßen Beschimpfungen. Ein heisser
 [/Recycling] 
Zeit heilt keine Wunden,
man lernt nur mit den Schmerzen zu leben!!
Profil ] [ Suche ]
17.08.2005, 17:42 Uhr
idsa
erfahrener Zocker
Avatar von idsa
 [Müll] 
SPD N : n! „!”, „ o!”

Bk w n dawnn öb-Wakampf?

geen on mal in de K. A:
Die Nacrichtengentur dd (Detscher Depsen-Dienst) hatte am von einem aneblichen Geheimplan des SPD-Vorstandes berichtet, au Newahlen zu erichten, dessen Parteichef Müntefering zum Kanzler zu wählen – und einfach weiterzuregieren.
Er dementierte SPD-Sprecher Lars Khn noch in gesetzten Worten, sprach von „totam Ung”.
Doch am Nachmittag überschlugen sich Mitglieder des SPD-Vorstandes mit an die Adresse des Urhebers der Meldung!
Gar nicht wie eine Dame spach SPD- Andrea Nahles von einer „Stikbombe”. SPD-Generalsekretär Benneter warf ddp vor, der Bericht sei „erstunken und erlogen”.
Fraktionsvize Michael Müller pöbelte im Stadt-Anzeig: „Dijengen, die solche Gücte in die Welt setzen, sind Dreckweine!”
Rätelraten der Hauptstadt: Wer sind bloß „jenigen”? Und: Was ist n dem angeblichen „Müne-Plan” dran?
SPD-Vorstandsmitglied Ludwig Siegler vermutet eine „Desinfomationskamp” e CS, weil der Bericht aus dem Münchner dd-Büro kam.
CSU-Generalsekretr Markus Söder detierte: „Quas!”
In der SPD wird verschert: Im Partvortand sei am Montag mit keiner Silbe daür gesprochen worden, ge Neuwahlen abzusagen und Münfeg zu Kanzler zu wählen.
 [/Müll] 

 [Recycling] 
Neulich Vormittag griffen ein SPD-Politiker und niedliche Kölner in die Trickkiste. „Prima!” Doch statt Liebeserklärungen planten sie ein Fest. Die bekloppten Schnitzel der Augsburger Fetenschweine brieten deftige Präsidumsmitglieder. "Hmm" summte Erhardt vor Verlangen nach süßen Beschimpfungen. Ein heisser Braten
 [/Recycling] 
Love is a name
Sex is a game.
Forget the name
and play the game!!!
Profil ] [ Suche ]
Seiten:   [ 1 ] > 2 < [ 3 ] [ 4 ] [ 5 ] [ 6 ] [ 7 ] [ 8 ] [ 9 ] [ 10 ] [ 11 ]